Montag, 8. Mai 2017

English Breakfast Ramen oder: der Mut zur Hässlichkeit


Was tut man(n) wenn man(n) am Sonntagmorgen feststellt dass der Kühlschrank völlig leer ist?
Am besten man fragt die Ehefrau ob sie was mitbringen kann.
Also durfte ich heute wieder anrücken und mir irgendeine Idee aus den Fingern saugen um meinen hungrigen Mann satt zu bekommen. 
Der Lebensmittel- Einkauf im Supermarkt ist nicht gerade seine Leidenschaft. 
Gourmet Produkte ja, aber der tägliche Bedarfsvorrat .. na ja. Eher weniger.




Es gibt also, nach gründlichem Durchstöbern der sämtlichen Schränke: 
Frühstücks- Ramen, also Instant- Ramen mit allem was ich sonst noch finden konnte.
Und das waren:
2 Scheiben Bacon die vom gestrigen Grillen übrig geblieben waren
dazu von mir gespendet:
2 Eier, 1 einsame Paprika, 1 Tomate und ein Rest Chinakohl
Mu-Err Pilze ( getrocknet ) und 2 Portionen Instant- Ramen  aus dem Vorratsschrank,
und eine Zwiebel.
Öl zum Braten sowie Sojasauce, Pfeffer, getrockneter Ingwer, Knoblauch und Curry, 
und eine Prise Zucker zum Würzen sollten ja nahezu überall vorhanden sein.

Na gut, Ramen in lauwarmem , Pilze in kochendem Wasser einweichen,
Das Gemüse und den Bacon in etwas Pflanzenöl anrösten,


mit heller Sojasauce, Pfeffer, Knoblauch ( getrocknet ), ein klein wenig Ingwer- und Currypulver und einer Prise Zucker würzen.
Eier darüberschlagen, weiter rösten.

Alles gut durchmischen,


die abgetropften Ramen Nudeln , Chinakohl und Tomaten unterheben .


Nochmals etwas Öl zugeben und eine Zeit lang anbraten lassen, heiß servieren.


Mangels schmückender Zutaten hier ein hässliches Bild eines trotz spartanischer Ausstattung
tatsächlich unheimlich leckeren Frühstücks. Es erinnert ein wenig an das gute alte English Breakfast, Ei und Bacon gehen eben einfach immer. jammjamm!


Man kann dieses Rezept natürlich nach Gusto verbessern und verändern.
Schinken, Garnelen, Hähnchen statt Bacon, frische Champignons, Dosenmais,
oder was auch immer in Euren Schränken lagert .
Ein paar frische Kräuter oder etwas Chili wären auf jeden Fall sehr wünschenswert.
Trotzdem war die Pfanne so schnell leer wie ich kaum schauen konnte.. ich glaube fast ich muß das bald wieder machen.  Notitz an mich: neue Ramen Nudeln kaufen. Für den nächsten Notfall.
( Hoffentlich kommt der bald..)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen